Herbst 2016

Besondere Beratungsangebote

Gesprächskreis für Angehörige von Suchtkranken (19.09. - 24.09.2016)

Unter einer Abhängigkeit von Suchtmitteln leiden nicht nur die eigentlich Betroffenen selbst, sondern häufig auch deren Angehörige. In sechs Terminen werden nicht nur Infos rund um Abhängigkeit und drohende Co-Abhängigkeiten von der Psychosozialen Suchtberatungsstelle der Caritas in Freyung vermittelt. Hier gilt es ferner selbständige Hilfestellungen für die Angehörigen zu erarbeiten. Im Vinzenzhaus des Caritasverbandes FRG, Passauer Str. 35, Freyung findet ab 19. September bis 24. Oktober, jeweils von 9 - 11 Uhr, das kostenlose und vertrauliche Beratungsangebot statt. Infos und Anmeldung unter Tel. 08551 585 - 80.

Gut vorbereitet in die MPU (17.09. - 08.10.2016)

Die Psychosoziale Suchtberatungsstelle der Caritas informiert an 4 Terminen rund um die MPU: Vom rechtlichen Rahmen, dem Ablauf der Untersuchung bis hin zur kritischen Auseinandersetzung mit der eigenen Konsum-Vorgeschichte. Voraussetzung ist im Vorfeld ein Einzelgespräch an der Psychosozialen Suchtberatungsstelle. Termine ab 17. September, jeweils samstags (9:00 bis 12:00 Uhr). Infos und Anmeldung unter: Tel. 08551 585 - 80.

Hauskranken-Pflege-Kurs (15.09. - 29.09.2016)

5 Abende, jeweils Dienstag & Donnerstag, Sozialstation Grafenau (ehemaliges Postgebäude) von 18:00 Uhr - 21:00 Uhr.Caritas-Sozialstation, Spitalstraße 7 (ehem. Postgebäude) in Grafenau. Leitung: Dipl. Krankenschwester Rosi Knab. Infos & Anmeldung unter: Tel. 08552 40 888-0

Demenzschulung (04.10.-18.10.2016) 
5 Abende, jeweils Dienstag & Donnerstag, Sozialstation Grafenau (ehemaliges Postgebäude) von 18:00 Uhr - 21:00 Uhr. Beide Kurse finden in der Caritas-Sozialstation, Spitalstraße 7 (ehem. Postgebäude) in Grafenau. Leitung: Dipl. Krankenschwester Rosi Knab. Infos & Anmeldung: unter Tel. 08552 40 888-0.

 

 

Bildungsangebot für Fachkräfte: "Kinder in Not"

Das Ziel:

Fachkräften entsprechendes Rüstzeug mitzugeben, um Gefährdungspotentiale einschätzen zu können - zufriedenstellend und sicher. Und das Handeln professionell zu reflektieren.

Die Inhalte:

  • Auffälliges Verhalten? Grundlagen zur Gefährdungseinschätzung
  • Umgang mit dem betroffenen Kind
  • Schwierige Elterngespräche führen
  • Kollegiale Kontakte - Das TEAM & ICH
  • Reflexion

Die Methodik:

Fachliche Information, Rollenspiele und Fallbesprechungen in einem kooperativen Gruppenprozess.

Termine/Veranstaltungsort/Anmeldung & INFO:
Caritas Beratungszentrum,.Ludwig-Penzkofer-Str. 3, 94078 Freyung, Tel. 08551/585-60, 
christina.kandlbinder@caritas-freyung.de

Mo. 23.01.2017, 15 - 18 Uhr
Mo. 20.02.2017, 15 - 18 Uhr
Mo. 20.03.2017, 15 - 18 Uhr
Mo. 24.04.2017, 15 - 18 Uhr
Mo. 19.06.2017, 15 - 18 Uhr

Leitung:

Aloisia Rothenwührer | Stephan Unbehagen (Caritas Erziehungsberatung)
Dr. Kristina Saumweber | Danja Duckstein (Caritas Frühförderung)


 

Info-Stände

Die einzelnen Dienste, Einrichtungen und Projekte präsentieren ihre Arbeit zu unterschiedlichsten Anlässen und Veranstaltungen. Hier können Sie sich von unserem Fachpersonal unverbindlich informieren lassen und den richtigen Ansprechpartner genannt bekommen.

Sa. 08.10.2016 "AuA" Ausbildungs- und Arbeitsmesse FRG, Röhrnbach (HAIDEL-Atrium), 10 - 16 Uhr.

Fr. 14.10.2016 Das Caritas Tageszentrum (CATZ), Thema: Menschen mit psychischen Problemen, Wochenmarkt Grafenau, Stadtplatz, ab 9 Uhr.

Di. 18.10.2016 Das Caritas Tageszentrum (CATZ) , Thema: Menschen mit psychischen Problemen, Wochenmarkt Freyung, Rathausplatz, ab 8.30 Uhr.

Mi. | Do. 26. + 27.10.2016 "Connecta", Firmenkontaktmesse an der Universität Regensburg.

Stephan Unbehagen und Aloisia Rothenwührer helfen den Blick auf´ s Wesentliche zu lenken. Rollenspiele sind wesentlicher Bestandteil beim KIB-Training. / Claudia Maria Grimsmann

Elterntraining

Wir haben immer etwas gemeinsam: Unser Kind!

Nach Trennung, Scheidung & Co; „Kinder im Blick“ (KiB)-Training gibt Hilfestellung. mehr

Azubi 2016 in der Sozialstation Freyung / Claudia Maria Grimsmann

Caritas FRG

Neu im Caritas-Team

Auch in diesem Herbst freuen wir uns, junge Landkreisbürger bei uns als neue Kollegen und Kolleginnen begrüßen zu können. mehr