URL: www.caritas-frg.de/aktuelles/presse/stopp-ohne-wenn-und-aber
Stand: 11.01.2018

Menschen mit Handicap

"Stopp!" Ohne Wenn und Aber!

Die Nachwuchsmannschaft im Basketball an der Caritasschule St. Elisabeth präsentiert sich in den neuen Trikots.

FRG | Die Faschingsferien rücken näher - die entscheidenden Wettkämpfe im Schulsport auch: Allerdings findet das Bezirksfinale der Förderschulen im Bereich Basketball in dieser Saison ohne die sonst so erfolgreichen "Crossovers" der jungen Sportler vom Caritas Förderzentrum für Geistige Entwicklung statt. Sie hatten 2017 zum wiederholten Mal den Schulwettbewerb für sich entscheiden können. "Mit dem letzten Schuljahr sind fast alle unserer Basketball-Spieler ins Arbeitsleben gewechselt", erklärte Julia Lorenz, Sport-Koordinatorin und Konrektorin an der Caritasschule St. Elisabeth. Unterstützt wird sie in ihrer sportlichen Arbeit von der pädagogischen Fachkraft, Matthias Auer. "Jetzt heißt es erst einmal eine Nachwuchs-Mannschaft aufbauen. Also:  Basketball - Regeln, Würfe und Schritte ganz neu vermitteln." Wer die Sportart kennt, weiß: kein leichtes Unterfangen. Warum dann ausgerechnet diese Sportart für junge Menschen mit geistigem Handicap? "Der Basketball-Sport erfordert wirklich viel Disziplin. Aber er fördert besonders die Auge-Hand-Koordination und bietet ein tolles Programm zur Konflikt-Lösung oder bei der Teambildung. Wenn meine Hände hoch gehen, dann heißt das "Stopp!" Ohne Wenn und Aber.", meint die stellvertretende Rektorin. "Außerdem ist es eine Sportart, die auch an vielen anderen Förderschulen trainiert wird. Damit können wir uns mit vielen Schulmannschaften im Wettkampf messen - nur noch nicht in diesem Jahr!" 
Bisher war das Training an der Caritasschule St. Elisabeth nicht leicht im Schulalltag zu integrieren. "Da unser Sportbereich ja schon seit Jahren auf seine Sanierung bzw. Neubau wartet", so Matthias Auer, "mussten wir immer auf andere Sporthallen im Landkreis ausweichen." Im Augenblick wird in der Schule in Schönbrunn a. L. trainiert. "Endlich haben wir jetzt auch einen zweiten Basketball-Korb. Aufwendig bleibt halt die Bälle-Schlepperei!" Ab dem Schuljahr 2019/20 werden dann wieder auf der schuleigenen 1-Feld-Halle "Rebound" und "Steal" geübt: bestimmt nicht mehr als Anfänger. 
- c m g 
Bildunterschrift (Foto - Schule | Julia Lorenz): 
Das Trikot verbindet und motiviert die 12 neuen Basketballspieler der Caritasschule St. Elisabeth.

 
Copyright: © caritas  2018